Krankenhäuser in Porz erhalten über 4 Mio € Landesförderung

 Krankenhäuser sind wichtig, das ist nicht erst in Corona-Zeiten deutlich geworden, und Gesundheit ist keine Ware. Das Land NRW hat unter Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ein Sonderinvestitionsprogramm der Landesregierung auf den Weg gebracht. Die Krankenhäuser in NRW erhalten 750 Millionen Euro als Investitionszuschuss.

Auch Porz profitiert davon, und das gleich zweimal.

Das Krankenhaus Porz am Rhein erhält eine Förderung von 3.262.801 Euro, dies ist der zweithöchste Zuschuss im rechtsrheinischen Köln.

Das benachbarte Alexianer-Krankenhaus in Ensen kommt auf gut 800.000 Euro.

Die CDU / FDP-Koalition in NRW hatte den Krankenhausinvestitionszuschuss in ihrer Koalitionsvereinbarung beschlossen, um eine nachhaltige und flächendeckende medizinische Versorgung der Menschen in NRW zu garantieren.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben