Neuigkeiten
16.03.2019, 10:55 Uhr
CDU will Auskunft
Anträge für Bezirksvertretung
Die Bearbeitung von Bauanträgen ist für viele “ein Buch mit sieben Siegeln”. Viele Spekulation um die Vorgänge in der Verwaltung gibt es schon und viele wundern sich, was “man” alles einreichen muss. Daher kann der Schritt zu einer elektronischen Bauakte sinnvoll sein, wenn man durch ein entsprechendes Profil die kompletten Anforderungen für “sein eigenes Bauprojekt” sieht und vielleicht vollständig einreichen kann. Die CDU in der Bezirksvertretung Porz bittet die Verwaltung um die Vorstellung und den aktuellen Sachstand zur Einführung der elektronischen Bauakte in einer der nächsten Sitzungen. Folgende Fragestellungen sollen dabei u.a. beantwortet werden: Wird die elektronische Bauakte für alle Bauanträge nutzbar sein, wie z.B. der “Vereinfachte” Bauantrag? Inwiefern wird die Bearbeitung der Verwaltung dadurch erleichtert? Wird es einen Statusbericht der Bearbeitung für den Antragssteller geben? Wann wird die elektronische Bauakte eingeführt? Welche Personen werden Zugriff auf die elektronische Bauakte haben? Außerdem soll die Verwaltung der Bezirksvertretung Porz den aktuellen Sachstand zum Ausbau der BAB 59 im Porzer Bereich einschließlich des Zeitplans vorstellen. Des Weiteren soll die die Verwaltung beauftragt werden, zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Porz am 16.05.2019 einen Sachvortrag zur Sanierung der Bergerbrücke nebst Treppenaufgänge zu geben.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschland CDU Fraktion im Rat der Stadt Köln Henk van Benthem MdR Karsten Möring MdB
CDU NRW Anne Henk-Hollstein MdR Florian Braun MdL
CDU Köln Dr. Helge Schlieben MdR
© CDU Köln Porz  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.29 sec.